OPUS


Das XML-basierte GPS Format zum Austausch von Geodaten

  • Die Extensible Markup Language (XML) hat sich längst vom Image des Alleskönners zu einer breit genutzten Grundlage für den Datenaustausch (z.B. raumbezogener Daten) entwickelt. Einerseits steht die Transparenz, die XML so exibel einsetzbar macht, andererseits die denierte Spezialisierung im Zuge detaillierter Aufgabenstellungen, die auf den ersten Blick etwas widersprüchlich erscheint, aber dennoch als groÿer Gewinn hervorgeht. In diesem Fall bestand die Anforderung, mit Hilfe des XML-basierten GPS Exchange Formats (GPX) als Datenformat, den Austausch von Geodaten zu gestalten, um zu zeigen, daÿ sich mit GPX eine fehlende Interoperabilität bewerkstelligen lässt. Die Arbeit thematisiert den Mangel, daÿ der komplexe Rahmen der Geoinformationssysteme keine genormten Schnittstellen zum Austausch von Geoinformationen (GPS-Daten) bereitstellt. In diesem Zusammenhang dient eine Oracle Datenbank mit der Erweiterung Spatial Cartridge (Speicherung raumbezogener Daten) zur dauerhaften Speicherung der Geodaten. Deren Datenbankschema Oracle Spatial bietet auf der Grundlage von ISONormen die Möglichkeit, Geodaten barrierefrei abzuspeichern. Eine Java-Applikation schlägt den Bogen zu beiden Schwerpunktthematiken, indem sie die geographischen Informationen dem Anwender bereitstellt. Diese Diplomarbeit greift das oene, lizenzfreie Konzept GPX auf und stellt mit alternativen Kommunikationsschnittstellen eine Verbindung zu Oracle Spatial her.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Markus Gran
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-10363
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Year of Completion:2009
Release Date:2011/02/09
GND Keyword:Geoinformationssystem; ORACLE <Datenbanksystem>
Institutes:03 Mathematik / Naturwissenschaften / Informatik
Dewey Decimal Classification:004 Datenverarbeitung; Informatik
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $