OPUS


Automatisierte Generierung von Mappings zwischen Geschäftsobjekten, Präsentationsschicht und Geschäftslogik

  • Mappings werden überall dort eingesetzt, wo eine Zuordnung von Wertepaaren benötigt wird. Wenn dies oft und nach gleichen Mustern geschieht, dann ergibt sich eine Optimierungsmöglichkeit, die durch Automatisierung gelöst werden kann. Hier setzt die vorliegende Arbeit an. Es wird ein Konzept für die automatisierte Generierung von Mappings, in einem Softwareprojekt der Firma Innovations Software Technology GmbH, entwickelt. Anschließend wird das Konzept als Prototyp eines Mapping-Werkzeugs realisiert.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Michel Kleinschmidt
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-10962
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Year of Completion:2009
Release Date:2011/03/17
GND Keyword:Anwendungsschicht; Benutzeroberfläche; Business Object; Software Engineering
Institutes:03 Mathematik / Naturwissenschaften / Informatik
Dewey Decimal Classification:004 Datenverarbeitung; Informatik
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $