OPUS


FRIEDENSJOURNALISMUS : zur Relevanz einer Friedensethik für die Kriegsberichterstattung

PEACE JOURNALISM – The relevance of media ethics for covering conflict

  • Den Leser erwartet eine Einführung in die Friedenspsychologie. Unterschieden wird zwischen Konflikt und Gewalt, Krieg und Frieden. Die Auslandsberichterstattung ist maßgeblich an der Konstitution des Rahmens beteiligt, innerhalb dessen sich der öffentliche Diskurs über außenpolitische Handlungsoptionen vollzieht. Vermittelt sie uns ein adäquates Bild der Menschen mit denen wir streiten, die wir glauben bekämpfen zu müssen? - Wohl kaum, sonst würden wir sie nicht bekämpfen sondern miteinander kooperieren, gibt ein Friedensjournalismus zu bedenken. Lässt sich eine emphatische Auslandsberichterstattung mittels einer Ethik für Auslandskorrespondenten etablieren, dieser Frage geht diese Arbeit nach.

Download full text files

  • application/pdf Dokument_1.pdf (356 KB) deu

    Bachelorarbeit

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Matthias Körber
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-11777
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2011
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2011/05/06
GND Keyword:Journalismus; Kriegsberichterstattung
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:070 Publizistische Medien, Journalismus, Verlagswesen
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $