OPUS


Wohnbestandsanalyse zur Optimierung eines Immobiliengesamtportfoliosam Beispiel eines ostdeutschen Immobilienunternehmens

  • Gegenstand der vorliegenden Bachelorarbeit ist die Analyse eines Wohnportfolios zur Bestandsoptimierung in einem ostdeutschen Immobilienunternehmen. Dabei wird die qualitative Portfolioanalyse als Untersuchungsansatz eingesetzt. Einflussfaktoren auf den Wohnbestand, wie zum Beispiel das Mietniveau, werden durch das Analyseinstrument Scoring-Modell bewertet. Anschließend werden die Untersuchungsergebnisse visuell dargestellt und ins Verhältnis zu quantitativen Analysewerten gebracht. Um eine Optimierung des Immobiliengesamtportfolios zu gewährleisten, ist mittels qualitativer und quantitativer Auswertung eine Handlungsempfehlung des Wohnbestandes abzuleiten. Dabei sind Zielstellungen und Grundsätze des Immobilienunternehmens zu berücksichtigen.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Stefanie Ebert
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-12250
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2010
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2011/05/17
GND Keyword:Portfoliomanagement
Institutes:02 Maschinenbau
Dewey Decimal Classification:330 Wirtschaft
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $