OPUS


Web 2.0 als alternative Kommunikationsform insbesondere im totalitären Regime

  • Die Bachelorarbeit beschäftigt sich mit Web 2.0-Anwendungen und ihrem Einsatz in totalitären Staaten. Am Beispiel des Iran nach der letzten Präsidentschaftswahl, der strengen Internetzensur in China und der eingeschränkten Meinungsfreiheit in Russland wird dargestellt, welche Bedeutung Web 2.0-Instrumente neben klassischen Medien für die Berichterstattung haben. Um herauszufinden, welchen Mehrwert nutzergenerierte Inhalte neben ihrem Unterhaltungswert bieten, werden Web 2.0-Anwendungen als alternative Kommunikationsform in totalitären Regimes untersucht. Ein Schwerpunkt der Arbeit wird dabei die Erörterung der Frage sein, wie nutzergenerierte Inhalte im Internet zurzeit genutzt werden und welche Chancen und Herausforderungen dadurch für klassische Medien entstehen. Die Ausgangsfrage dieser Arbeit ist die nach Web 2.0 als alternativer Kommunikationsform insbesondere im totalitären Regime. Um zu erkunden, welche Bedeutung diese Form der Kommunikation inzwischen erlangt hat, werden die medialen Verhältnisse und Arbeitsbedingungen für Journalisten näher betrachtet. Dazu gehört auch eine Auseinandersetzung mit dem Recht auf Meinungs- und Pressefreiheit, wie es in Deutschland grundgesetzlich garantiert ist.

Download full text files

  • application/pdf Dokument_1.pdf (5073 KB) deu

    Bachelorarbeit

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Simon Marcinkiewicz
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-13171
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2009
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2011/06/07
GND Keyword:World Wide Web 2.0
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:004 Datenverarbeitung; Informatik
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $