OPUS


Die Wochenschau als Propagandamittel im Nationalsozialismus : das Verhältnis zwischen Unterhaltung und Propaganda im Verlauf des Zweiten Weltkrieges

  • Die Bachelorarbeit befasst sich mit den Ausgaben der Deutschen Wochenschau in den Jahren 1940 bis 1945 in Hinblick auf die Gewichtung der Themen Unterhaltung und Propaganda. Ziel der Arbeit ist es, Inhalte und Strukturen der<br /> Wochenschau parallel zu den Kriegsereignissen und insbesondere zu den Erfolgen und Niederlagen Deutschlands im Verlauf des Krieges zu analysieren. Im Laufe der Arbeit wird heraus gestellt, dass sich die Begriffe Unterhaltung und Propaganda hinsichtlich der Wochenschau- Sujets nicht von einander abgrenzen lassen, sondern vielmehr miteinander einher gehen. Dieser Analyse geht eine Hinführung zum Thema voraus. Wie die ersten Wochenschauen entstanden, welche Entwicklung sie bis zum Nationalsozialismus durchliefen und wie sich der Begriff Propaganda unter Einbezug des zeitlichen Kontextes entwickelt hat, steht dabei im Vordergrund. In einem Fazit werden schließlich die analysierten Ergebnisse zusammengefasst und erörtert, wie die Auswahl von unterhaltenden und propagandistischen Themen in der Deutschen Wochenschau im Zusammenhang mit dem Kriegsverlauf stand.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Anika Hüttmann
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-2116
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2009
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2010/03/08
GND Keyword:Drittes Reich; Weltkrieg <1939-1945>; Wochenschau
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:791 Öffentliche Darbietungen, Film, Rundfunk
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $