OPUS


Barrierefreie Wohnraumanpassung nach DIN 18040-2 : Reduzierung von Barrieren im privaten Wohnungsbau

  • Aufgrund der demographischen Entwicklung in Deutschland wird die Zahl der 65-jährigen und älteren Generation bis 2030 erheblich ansteigen. Aus diesem Grunde ergeben sich auch für die Wohnungswirtschaft zukünftig neue Ansprüche. Der Wunsch vieler älterer Menschen und Menschen mit Behinderung besteht darin, so lange wie möglich ein Selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu führen. Die Anforderungen an den eigenen Wohnraum können sich mit zunehmenden Alter und evtl. drohender Behinderung ändern. Das Ziel dieser Bachelorarbeit besteht darin, die Anforderungen an barrierefreie Wohnräume nach DIN 18040-2 zu beleuchten und Möglichkeiten der Wohnraumanpassung in Bestandsimmobilien zu geben. Hier soll nicht nur auf einzelnen Ausstattungsmerkmale eingegangen, sondern auch der Aspekt der Kosten und der möglichen Förderung betrachtet werden. Wo liegen oftmals die Grenzen der vollständigen barrierefreien und rollstuhlgerechten Wohnraumanpassung im Bestand und wie stehen Vermieter zu dieser Thematik.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jennifer Gläser
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-39240
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2013
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2014/04/16
GND Keyword:Barrierefreies Bauen; Behindertenwohnung
Institutes:02 Maschinenbau
Dewey Decimal Classification:690 Hausbau, Bauhandwerk
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $