OPUS


Die Kommunikation zwischen Jugendamt und Leistungserbringer zu Beginn einer ambulanten Erziehungshilfe im Spannungsfeld zwischen sozialpädagogischer Theorie und Alltagspraxis am Beispiel der Stadt Dresden

  • Die Bachelorarbeit befasst sich mit dem aktuellen Forschungsstand zur Methodik einer Sozialpädagogischen Diagnostik einerseits für die fachliche Arbeit im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) zur Einschätzung des Hilfebedarfes bei Gewährung von Hilfen zur Erziehung nach §§27ff. SGB VIII und andererseits als Arbeitsinstrument für Fachkräfte ambulanter Leistungserbringer im laufenden Prozess der Hilfeleistung. Es werden drei exemplarische Methoden Sozialpädagogischer Diagnostik vorgestellt und diskutiert. Durch die anschließende Auswertung der quantitativen Fragebogenerhebung bei Fachkräften im ASD Dresden sowie ambulanten Leistungserbringern aus Dresden kommt der Autor zusammenfassend zu dem Schluss, dass die Soziale Arbeit zukünftig an einem kontrollierten diagnostischen Instrumentarium nicht vorbei kommt

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Ronny Taube
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-48319
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2014
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2015/02/23
GND Keyword:Allgemeiner Sozialdienst; Ambulante Erziehungshilfe
Institutes:05 Soziale Arbeit
Dewey Decimal Classification:360 Soziale Probleme und Sozialdienste; Verbände
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $