OPUS


Corporate Identity als ganzheitlicher Prozess : eine Überprüfung des vorhandenenCI-Konzepts auf Aktualität und Umsetzung am Beispiel des Staatsbetriebes„Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen“

  • Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, dem Staatsbetrieb „Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen“ zu veranschaulichen, welchen Nutzen ein erfolgreich umgesetztes CI-Konzept haben kann. Eine Positionierung des Staatsbetriebes mit einem einheitlichen Erscheinungsbild auf dem Tourismusmarkt ist von Vorteil, aber schwer umzusetzen, wenn die anderen Säulen des Corporate Identity außen vorgelassen werden. Unter Berücksichtigung der Ganzheitlichkeit der CI wird, aufbauend auf den theoretischen Grundlagen, ein Vergleich zwischen Ist-Stand und Soll-Stand der Corporate Identity Instrumente des Staatsbetriebes gezogen. Dabei spielt die Mitarbeiterbefragung des Staatsbetriebes eine wichtige Rolle. Aus der Wertung der Vergleiche werden dem Staatsbetrieb „Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen“ Handlungsempfehlungen dargelegt.

Download full text files

  • application/pdf Dokument_1.pdf (21850 KB) deu

    Bachelorarbeit

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Maria Roloff
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-51821
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2009
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2015/05/27
GND Keyword:Corporate Identity
Institutes:04 Wirtschaftswissenschaften
Dewey Decimal Classification:650 Management und unterstützende Tätigkeiten
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $