OPUS


Social CRM – eine neue Form der Kundenkommunikation? : Herausforderungen & Möglichkeiten des Social Webs als Teil der Kundenbindung

Social CRM – reshaping customer communication? : Challenges and opportunities of the social web as part of the customer retention

  • „Social CRM – eine neue Form der Kundenkommunikation?“ beleuchtet die Grundlagen der Kundenkommunikation als Teil der Kundenorientierung im Social Web. Dabei wird die Beziehung zwischen Kunde und Unternehmen durch den Markt beschrieben, es folgt die Darstellung konkreter Instrumente des Kundenmanagements. Auf dieser Basis wird das Kundenbeziehungsmanagement als wesentliches Element der Kundenkommunikation identifiziert und auf organisatorischer, menschlicher und technischer Ebene aufgegliedert und charakterisiert. Gleichzeitig wird das Konstrukt „Social Web“ definiert, es werden Teilbereiche identifiziert und in den historischen Kontext eingeordnet. Die strategische Planung und praktische Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen im Social Web wird beschrieben und anhand von positiven und negativen Beispielen illustriert. Die Erkenntnisse werden im letzten Teil der Arbeit zusammengeführt, es werden Herausforderungen und Möglichkeiten aufgezeigt und ein persönliches Fazit abgegeben: Social CRM stellt sich für den Verfasser demnach als wichtiges, kommunikationspolitisches Instrument dar, das umfassend integriert und verantwortungsvoll administriert werden sollte

Download full text files

  • application/pdf Dokument_1.pdf (1245 KB) deu

    Bachelorarbeit

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Lennart Crossley
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-52372
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2015/06/08
GND Keyword:Kundenmanagement
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:380 Handel, Kommunikation, Verkehr
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $