OPUS


Realismus in Stop Motion Filmen

Realism in Stop Motion Productions

  • Ein Film muss realistisch wirken, um die Zuschauer zu bewegen. Dies ist bei Stop Motion Filmen schwieriger zu erreichen als bei Realfilmen, da alle Bildinhalte konstruiert werden. Bei der Aufnahme können aber einige Faktoren einen realistischen Eindruck unterstützen. Dazu zählen präzise und vielfältige Animationen, flexible Kameraeinstellungen und -bewegungen, weiträumige Settings, eine große Schärfentiefe und Kontinuität. Je nach Aufnahmesituation bieten sich verschiedene Möglichkeiten an, um diese Faktoren zu verwirklichen. Dies wird durch neue Entwicklungen in der Produktionstechnik unterstützt.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Inga Nospickel
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-60086
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2015/12/18
GND Keyword:Computeranimation , Animationsfilm
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:791.436 Verfilmung
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $