OPUS


Corporate Social Responsibility in der Textilbranche : eine Fallanalyse am Beispiel des Modelabels Armedangels

  • Unternehmen werden angehalten einen freiwilligen Beitrag zu leisten, im Sinne von ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit. Demnach können soziale Missstände beseitigt und auf umweltschonende Maßnahmen im betrieblichen Kreislauf geachtet werden. Durch den stattfindenden Wertewandel der Konsumenten wird die Übernahme von Verantwortung für die Unternehmenspositionierung wichtiger. Das führt zum strategischen Einsatz von CSR Maßnahmen, welche auf verschiedenen Kanälen kommuniziert werden. Diese Arbeit führt die grundlegenden Begriffe für Corporate Social Responsibility auf, stellt Instrumente für die Textilindustrie zusammen und analysiert die praktische Umsetzung und Kommunikation an einem Modelabel. Daraus werden abschließend Erfolgsregeln für ein CSR Konzept abgeleitet.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Tina Seidel
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-6334
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2010
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Contributing Corporation:Ludwig Hilmer
Release Date:2010/09/09
GND Keyword:Corporate Social Responsibility; Textilherstellung
Contributor:Altendorfer, Otto
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:330 Wirtschaft
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $