OPUS


Die ökonomischen und ökologischen Chancen der Vernetzung von klimaneutraler Medienproduktion und Dialogmarketing

  • Die Bachelorarbeit beschäftigt sich mit den Möglichkeiten der Kombination von Dialogmarketing und klimaneutraler Medienproduktion. Im Vordergrund stehen hier das klassische Medium Print und das modernere Medium Internet. Ziel der Arbeit ist es, diese beiden Potentiale unter ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten zu untersuchen. Dahinter steht die Frage, ob das klimaneutrale Handeln der Unternehmen wirklich einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leistet. Im Verlauf der Bachelorarbeit wird auch geklärt, welche internationalen Klimaschutzmaßnahmen schon ergriffen worden sind und welche freiwilligen Maßnahmen darüber hinaus, auch in Unternehmen, möglich sind. Die Motivation für Unternehmen klimaneutral oder umweltfreundlich zu agieren und welche Vorteile, wie Imageaufbau und Kosteneinsparungen, sich ergeben werden ebenfalls vorgestellt. Ferner wird mit Hilfe von Studien bewiesen, dass sowohl die Verbraucher als auch die Druckbranche noch nicht genug über die klimaneutrale Produktionen und „grüne Medien“ informiert sind. Darüber hinaus wird geklärt, ob die Druckindustrie in den kommenden Jahren neben den modernen Medien bestehen kann, denn der Trend entwickelt sich in Richtung Online und Mobilkommunikation.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Katharina Kraatz
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-9537
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2010
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2011/01/17
GND Keyword:Direktmarketing; Medienherstellung; Umweltbezogenes Management
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:650 Management und unterstützende Tätigkeiten
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $